Der heutige Newsletter umfasst die vier Themen Planen mit GRoof (Google Roof), 3D Darstellungen im Solar.Pro.Tool, Ebenen in PDF verfügbar und Erweiterte Störflächenbearbeitung.

Sie finden zu jedem Thema einen guten Überblick. Wir stehen Ihnen natürlich gerne für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.



Planen mit GRoof (Google Roof)

Wir haben nach einem Weg gesucht, der die Erfassung von Flachdächern in der ersten Angebotsphase erleichtern soll. Und wir sind fündig geworden. Auf der Intersolar haben wir bereits die erste Beta von GRoof demonstriert. Nach ein paar Änderungen seitens Google konnten wir die passenden Dialoge im Solar.Pro.Tool freischalten.

Mit GRoof haben Sie nun die Möglichkeit Flachdächer und Störflächen in wenigen Minuten zu erfassen.

1. Im Ribbon stehen Ihnen verschiedene und sehr hilfreiche Funktionen zur Verfügung:
     - Nach Süden ausrichten
     - Drei Punkte im rechten Winkel setzen
     - Alle Punkte im rechten Winkel setzen

2. Das Quick-Menü liefert die Optionen
     - Plan verschieben
     - Auswahlrechteck
     - Neuen Punkt hinzufügen
     - Vorhandenen Punkt löschen

3. Ansicht eines bereits erfassten Dachs. Jeder beliebige Umriss kann erfasst werden.

4. Sie können Koordinaten editieren und bezogen auf ihre Höhe ins Verhältnis setzen.

5. Der Abstand von zwei Punkten wird Millimeter genau berechnet und kann noch editiert werden.


Störflächen können auf die gleiche Art in einem separaten Dialog erfasst werden. Der Dialog in 4 bietet die Möglichkeit erfasste Störflächen schnell in einen rechten Winkel zu setzen.



3D Darstellung

Die Planung innerhalb des Solar.Pro.Tools wird immer in 2D bleiben. 3D würde hier einen nicht zu vertretenden Mehraufwand bei der Erlernung im Umgang und bei der Planung selbst verursachen.

Aber wir bieten nun im Bereich CAD auch die Ausgabe von 3D Zeichnungen als DXF,DWG oder PDF an. Wenn es mit dem jeweiligen Hersteller konfiguriert ist, steht auch die Option "Konsolen 3D" zur Verfügung. Dann werden auch die jeweiligen Aufständerungsobjekte in 3D dargestellt.


Ebenen im PDF

Im Bereich CAD des Solar.Pro.Tool kann ja bereits das Aussehen der PDFs über die Legende gesteuert werden. Wir sind einen Schritt weiter gegangen und verteilen nun bestimmte Zeichnungselemente auf Ebenen, die im Acrobat zur besseren Übersichtlichkeit ein- oder ausgeblendet werden können.

Das ist für Aufständerungen sinnvoll, um zum Beispiel aussagekräftige Montagepläne zu generieren. Aber auch für den Statik Export ist das spätere Arbeiten mit Ebenen hilfreich.


Hier ist im Übrigen auch ein weiteres neues Feature zu sehen: Die Nummerierung von Schienen und Befestigern.



Erweiterte Störflächen Bearbeitung

Neben der neuen und schnellen Erfassung von Störflächen, ist im Solar.Pro.Tool nun auch die Option "Benutzerdefinierte Störflächen" verfügbar. Hier können vorhandene Störflächen nahezu beliebig verändert werden. Außerdem können vorhandene Objekte n-fach dupliziert werden, was bei der Planung von großen Flachdächern eine große Erleichterung darstellt.

Mögliche Transformationen:


Verschieben Skalieren Drehen
Kopieren (horizontal oder vertikal) Horizontaler Teiler Vertikaler Teiler
Alle Ecken rechtwinklig An Grundseite ausrichten

Ich bin mir sicher, dass Sie dieser Newsletter neugierig macht mehr zu erfahren und freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.


Solar.pro.Tool - einfach, leicht und sicher!

Ihr